Wir sind Mitglied des Deutschen Holz- und Bautenschutzverbandes e.V.

Mit Schimmel im Haus ist nicht zu spaßen.

Wenn Sie einen Schimmelpilzschaden in Ihrem Gebäude vorfinden, ist es immer ratsam einen Fachmann zu kontaktieren. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Schadensursache ermittelt und behoben wird, um einen erneuten Befall zu verhindern.

Schimmelpilze benötigen zum Wachstum Nährstoffe und Feuchtigkeit. Da die Nährstoffe in jedem Gebäude mehr oder weniger vorhanden sind, ist das Hauptaugenmerk auf die Feuchtigkeit zu richten. Zu hohe Feuchtigkeiten im Innenraum sind häufig durch Wärmebrücken, falsches Lüften (z. B. Kellerlüftung im Frühjahr/Sommer), schlechtes Sorptionsverhalten (Wasseraufnahme und Abgabe) der Baustoffe und zu niedrig temperierte Bauteile verursacht. Die Bauwerksdiagnostik spielt bei Schimmelpilzbefall eine entscheidende Rolle, da nur durch das Erkennen der Schadensursache ein Schimmelpilzbefall dauerhaft saniert werden kann.

Wenn Sie noch Fragen haben oder beraten werden möchten, rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!
Für einen besseren Überblick empfehlen wir Ihnen den Schimmelpilzsanierungsleitfaden des Umweltbundesamtes. Dort können Sie sich umfassend über das Thema informieren.