Gebäudecheck

Gebäudediagnostik

Die Bauwerksdiagnostik ist das Fundament einer Bauwerksinstandsetzung. Auf Basis einer systematischen Vorgehensweise ist es möglich, eine Sanierungsplanung fachkompetent und qualifiziert zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen.

Durch langjährige Erfahrungen und mit unserer technischen Ausrüstung sind wir in der Lage, Ihnen ein solides Sanierungskonzept für Ihr Gebäude zu erstellen.

Mikrowellenmessung

Feuchtigkeit in Bauteilen kann erhebliche Schäden verursachen, deren Ursache und Auswirkungen sehr vielfältig sind. In der Regel sind die Kosten für die Schadensbeseitigung umso höher, je später geeignete Maßnahmen ergriffen werden.

Mit dem Mikrowellenmessgerät MOIST 350 B sind wir in der Lage, zerstörungsfreie Messungen am Gebäude durchzuführen, um eine genaue Schadensursache zu finden.

Durch die Messungen im Rasterverfahren kann eindeutig geklärt werden, ob es sich um Kondensatfeuchte, aufsteigende Feuchtigkeit, hygroskopische Feuchte oder um einen Feuchtigkeitsschaden durch eine defekte Außenabdichtung handelt.

So kann schon im Vorfeld eine unnötige Sanierungsmaßnahme ausgeschlossen werden!

Thermografie

Thermografieuntersuchungen dienen der qualitativen und quantitativen Beurteilung von Gebäuden. Anhand der Oberflächentemperaturen werden Informationen über die Baukonstruktion und deren bauphysikalische und energetische Qualität gewonnen.

Wärmebrücken, Luft-Leckagen und Durchfeuchtungen können mithilfe der Thermografie gefunden werden.

Wichtig hierbei ist, dass außer einer thermografischen Außenaufnahme auch eine Innenaufnahme gemacht wird, um unzutreffende Analysen von Wärmebildern zu vermeiden. Neben dem technischen Equipment sind Kenntnisse der Konstruktionsweisen ebenfalls sehr hilfreich. Aufgrund dessen sollten – wenn möglich – im Vorfeld Grundrisszeichnungen bzw. Baubeschreibungen vorliegen, um eine bessere Analyse durchführen zu können.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns, wir helfen und beraten Sie gerne.

Datenlogger

Mit unserem Datenlogger sind wir in der Lage, Messdaten im Gebäude, wie z.B. die Raumtemperatur und die rel. Luftfeuchte, über einen längeren Zeitraum aufzuzeichnen (ca. 1-2 Wochen).

Nach diesem Zeitraum werden die Daten ausgewertet. Aus diesen Daten kann man z.B. Rückschlüsse auf den Luftwechsel, Heizverhalten, etc. ziehen. Diese Daten können, je nach Fall, entscheidend für ein Sanierungskonzept sein.